logo
startseite

 §1. Beratung und andere Dienstleistungen

Die einzelnen Beratungen und Dienstleistungen werden telefonisch vereinbart und die Inhalte auf die jeweiligen Fragen- bzw. Aufgabenstellung ausgerichtet. Die Vergütung wird nach Stunden- und Tagessätzen berechnet. Preise auf Anfrage. Telefonische Vereinbarungen sind grundsätzlich bindend, sie werden zusammen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch die Auftragsbestätigung schriftlich bestätigt.

§2. Vergütung von Beratungs- und anderen Dienstleistungen

Vergütungsbeträge werden vor Beratungsbeginn festgelegt und sind nach Rechnungseingang ohne Abzug innerhalb von 10 Tagen durch Überweisung zu zahlen. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Termine durch einzelne Teilnehmenden berechtigt nicht zur Ermäßigung des Rechnungsbetrages.

§ 3. Rücktritt

Nach erfolgter Terminvereinbarung ist ein gebührenfreier Rücktritt nur noch bis 14 Tage im Voraus möglich. Bei Absagen innerhalb von 14 Tagen vor dem vereinbarten Termin, ist eine Ausfallgebühr von 20% der geplanten Beratungskosten zu entrichten. Sollten Sie einen Ersatztermin vereinbaren, entstehen keine weiteren Kosten.

§ 4. Absage von Terminen

Sollte auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen meinerseits ein Termin ausfallen, werden die Teilnehmenden hiervon unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Dieser Termin wird in Absprache mit Ihnen nachgeholt. Ein weitergehender Anspruch besteht nicht.

§ 5. Änderungen

Wir behalten uns das Recht vor, aus aktuellem Anlass notwendig werdende Änderungen der Termine vorzunehmen. Ist in einer Beratung abzusehen, dass der Beratungsbedarf mehr oder weniger als die vereinbarten Termine umfasst, so kann über eine Veränderung des Beratungsvertrags verhandelt werden, wobei das vorgesehene Beratungsziel eingehalten wird.

§ 6. Haftung

Ich übernehmen keine Haftung für Unfälle, Sachschäden, Diebstähle oder Abhandenkommen von Gegenständen. Die Teilnehmenden tragen die volle Verantwortung für sich und ihre Handlungen inner- und außerhalb der Beratungsräume. Sie kommen für Schäden, die sie zu verantworten haben, selbst auf und stellen die Beraterin und Teilnehmenden von etwaigen Haftpflichtansprüchen frei. Alle Teilnehmenden bestätigen dies hiermit durch Unterzeichnung der Auftragsbestätigung. Ich übernehme keine Haftung die aus Entscheidungen und Handlungsweisen meiner Kunden entstehen.

§ 7. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung der "Allgemeine Geschäftsbedingungen" unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.